Kontext: Memminger Geschichtsblätter

Stadtarchiv Memmingen

Ulmer Straße 19
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-143
Fax: 08331/850-149

stadtarchiv@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Bürosprechzeiten

Montags bis Freitags
8.00 - 12.00 Uhr

Seiteninhalt:

Memminger Geschichtsblätter

Seit 1912 sind die Memminger Geschichtsblätter eine wesentliche Informationsquelle zur Stadtgeschichte Memmingens und des benachbarten Umlandes. Die Zeitschrift wurde bzw. wird herausgegeben vom Altertumsverein Memmingen (bis 1934) und seinen Nachfolgevereinen: Verein für Heimatpflege / Heimatdienst (ab 1934/48), Heimatpflege Memmingen (ab 1956) sowie Historischer Verein Memmingen e.V.

Die Digitalisierung erfolgte durch die Forschergruppe Oberschwaben e.V. / Frank Leiprecht. Ausführliche Informationen über die Neuerscheinungen und Sonderhefte ab 2004/2005 finden sich auf der Webseite des Historischen Vereins Memmingen.

Jahrgänge 1912-1940

Die ältere Reihe der Memminger Geschichtsblätter erschien im Verlag der Memminger Zeitung und der Verlags- und Druckereigenossenschaft Memmingen (bis 1933) bzw. der Druckerei- und Verlagsgenossenschaft "Allgäuer Beobachter" (ab 1935). Jeder Jahrgang besteht in der Regel aus mehreren Heften. Aufsätze und Rezensionen sind in einem Titel- und Autorenverzeichnis erschlossen, die Aufsätze auch in der fortlaufend vom Stadtarchiv Memmingen ergänzten Bibliografie zur Memminger Stadt- und Heimatgeschichte.

Jahrgänge 1912-1940 (Register)

Jahrgänge 1951-1960

Ab 1951 wurden die Memminger Geschichtsblätter im Eigenverlag des Heimatdienstes bzw. der Heimatpflege Memmingen in Form von Jahres- oder Mehrjahresheften fortgeführt. Aufsätze und Rezensionen sind in einem Verzeichnis samt Schlagwortregister erschlossen, die Aufsätze auch in der fortlaufend vom Stadtarchiv Memmingen ergänzten Bibliografie zur Memminger Stadt- und Heimatgeschichte.

Jahrgänge 1951-1960 (Register)

Jahrgänge 1961 ff.

Ab 1961 wurden die Memminger Geschichtsblätter im Eigenverlag der Heimatpflege Memmingen in Form von Jahresheften in Broschürenform fortgeführt. Die Schriftleitung der ersten Jahre lag bei Walter Braun, Hilde Miedel (bis 1971) und Uli Braun (ab 1976), seit 2005 bei Christoph Engelhard. Die Aufsätze der ersten Jahrgänge von 1961 bis 1980 wurden von Konrad Foraita und Albert Hasengier in Inhaltsverzeichnissen mit Personen- Orts- und Sachregistern erschlossen. Die Titel aller Beiträge sind auch in der fortlaufend vom Stadtarchiv Memmingen ergänzten Bibliografie zur Memminger Stadt- und Heimatgeschichte erfasst.