Kontext: Anonyme Chronik

Stadtarchiv Memmingen

Ulmer Straße 19
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-143
Fax: 08331/850-149

stadtarchiv@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Bürosprechzeiten

Montags bis Freitags
8.00 - 12.00 Uhr

Seiteninhalt:

Aus einer anonymen Memminger Chronik

[Blatt 7]

"Im Jahre 1630 hat die Statt Memmingen grossen schrekhen eingenommen, alß deroselben kundtgethan worden, daß der Herzog von Fridland, daselbsten das Haubtquartier anstellen werde.

Alß Er nun daselbsten mit in 700 maist Gutschen und Pagagepferten angelangt, bei deme Kaj. Königl. Französische und viele andere Potentaten Gsandtschafften sich eingefunden, war sonderlich der Statt ein gefahrlicher Actus, das dem Herzog von Fridland daselbsten von Kaiserlicher Majestät die Erlassung seines Generalats angekündiget worden, welches der Statt grosse gefahr bringen und gar leichtlich grosse Inconvenientien nach sich ziehen könden.

Wie aber sein hin und wider fast tyrannisches gefiertes Procedere und vielfältige Executiones alle Welt bekant waren, dahero die Burgerschafft in stetiger forcht gelebet.

Also hat es doch der Höchste dieser Statt zum besten also gewendet und sein Gemüet in Zaum gehalten, daß er ohne einzigen zugefüegten Schaden auch ohn belaidiget einiges Menschens nach dem er 4 ganze Monat lang alhie gewesen, und fast königlich Spesen aus der Reichscassa aufgewendet, den 3. Octobris (nach kath. Zeitrechnung) widerumb weggezogen."

(Original in der Wiss. Stadtbibliothek Memmingen, buchstabengetreue Übertragung durch Christoph Engelhard, Mai 2004)