Kontext: Werke von Primož Trubar (1561-1564)

Stadtarchiv Memmingen

Ulmer Straße 19
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-143
Fax: 08331/850-149

stadtarchiv@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Bürosprechzeiten

Montags bis Freitags
8.00 - 12.00 Uhr

Seiteninhalt:

Werke von Primož Trubar (1508-1586) in der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek

Buchumschlag: Primož Trubar Carnio 1562
Buchumschlag

Auseinandersetzungen innerhalb der Geistlichkeit der oberschwäbischen Reichsstadt Memmingen um den rechten Weg des Protestantismus zwischen Zwinglianismus und Lutheranismus sind in Archivalien mehrfach dokumentiert. 1569 wurde nach Württembergischen Vorbild eine Memminger Kirchenordnung erlassen. Ihre Annahme durch die Memminger Prediger war nicht unumstritten. Nachdem ein Vermittlungsversuch des Tübinger Theologien und Universitätskanzlers Jakob Andreae gescheitert war, wurde 1573 der Prediger Eusebius Kleber, der sich zur zwinglianischen Ausrichtung der Reformation bekannte, aus seinen Diensten entlassen.

Vor allem in der intensiven Beschäftigung von Geistlichkeit und Rat mit Fragen des Kirchenwesens, des Kirchenregiments, der Kirchenvisitation und der Bestellung und Ordination der Prediger dürften die Gründe zu suchen sein, warum sich zahlreiche theologische Werke, darunter auch vier Ausgaben von Werken Primož Trubars, in den Memminger Buchbeständen finden (und in den 1860er Jahren von Pfarrer Friedrich Dobel neu katalogisiert wurden). Primož Trubars in der Universitätsbibliothek Tübingen erhaltener Briefwechsel belegt seine Kontakte zu Memminger Predigern und zumindest einen kurzzeitigen Aufenthalt in der Reichsstadt Memmingen 1560.

nach oben

Catechismus (in kroatischer Sprache und glagolitischer Schrift)

Klicken Sie auf die Grafik um im Catechismus zu blättern
Seite aus dem Catechismus (in kroatischer Sprache und glagolitischer Schrift)

gedruckt bei Hans Ungnad von Sonnegg, Urach 1561, Einband von Samuel Streler, Tübingen 156

Literatur

  • Kyriss. Ernst: Württembergische Renaissance-Einbände mit slawischen Drucken des Primus Truber, in: Gutenberg-Jahrbuch Bd. 45, 1970, S. 373
  • Lagler, Wilfried: Kurzübersicht über die zu seinen Lebzeiten im Druck erschienene Werke Primus Trubers, in: Lorenz, Sönke / Schindling, Anton / Setzler, Wilfried (Hg.): Primus Truber 1508-1586. Der slowenische Reformator und Württemberg (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg), Stuttgart 2011, S. 145-200
nach oben

Catechismus (in kroatischer Sprache und kyrillischer Schrift)

Klicken Sie auf die Grafik um im Catechismus zu blättern
Seite aus dem Catechismus (in kroatischer Sprache und kyrillischer Schrift)

gedruckt bei Hans Ungnad von Sonnegg, Urach 1561, Einband von Samuel Streler, Tübingen 1562

Literatur

  • Kyriss. Ernst: Württembergische Renaissance-Einbände mit slawischen Drucken des Primus Truber, in: Gutenberg-Jahrbuch Bd. 45, 1970, S. 373
  • Lagler, Wilfried: Kurzübersicht über die zu seinen Lebzeiten im Druck erschienene Werke Primus Trubers, in: Lorenz, Sönke / Schindling, Anton / Setzler, Wilfried (Hg.): Primus Truber 1508-1586. Der slowenische Reformator und Württemberg (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg), Stuttgart 2011, S. 145-200
nach oben

Articuli (in slowenischer Sprache)

Klicken Sie auf die Grafik um in den Articuli zu blättern
Seite aus den Articuli (in slowenischer Sprache)

gedruckt bei Hans Ungnad von Sonnegg, Urach 1562, mit bemerkenswertem Renaissance-Bucheinband (lederbezogener Einband mit Stempeln in Goldpressung) von Samuel Streler, Tübingen 1562

Textkritische Ausgabe

  • Primož Trubars Collected Work, ed. Jonatan Vinkler, Bd. 3, Ljubljana 2004, S. 5-224 (weitere Informationen)

Literatur

  • Kyriss. Ernst: Württembergische Renaissance-Einbände mit slawischen Drucken des Primus Truber, in: Gutenberg-Jahrbuch Bd. 45, 1970, S. 373
  • Lagler, Wilfried: Kurzübersicht über die zu seinen Lebzeiten im Druck erschienene Werke Primus Trubers, in: Lorenz, Sönke / Schindling, Anton / Setzler, Wilfried (Hg.): Primus Truber 1508-1586. Der slowenische Reformator und Württemberg (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg), Stuttgart 2011, S. 145-200
  •  

nach oben

Slovenska Cerkovna Ordninga (Kirchenordnung)

Klicken Sie auf die Grafik um in der Cerkovna Ordninga zu blättern
Seite aus der Cerkovna Ordninga

gedruckt bei Hans Ungnad von Sonnegg, Urach 1564, eingebunden in ein Pergamentblatt des "Catholicon" von Johannes Balbus, Augsburg 1469

Textkritische Ausgabe

  • Primož Trubars Collected Work, ed. Jonatan Vinkler, Bd. 3, Ljubljana 2004, S. 227-580 (weitere Informationen)

Literatur

  • Oppitz, Ulrich-D. / Weismann, Christoph: Die Slowenische Kirchenordnung von 1564 - ein neu gefundenes Exemplar, in: Gutenberg-Jahrbuch, 89. Jg., 2014, S. 185-188 
  • Weismann, Christoph: Die slowenische Kirchenordnung Primus Trubers von 1564. Ein Beitrag zur Bibliographie der südslawischen Reformationsdrucke, in: Gutenberg-Jahrbuch, 47. Jg., 1972, S. 197-210
  • Colec, Lilijana Žnidaršič: Die "Slowenische Kirchenordnung" von 1564 zwischen Wunsch und Wirklichkeit, in: Lorenz, Sönke / Schindling, Anton / Setzler, Wilfried (Hg.): Primus Truber 1508-1586. Der slowenische Reformator und Württemberg (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg), Stuttgart 2011, S. 103-115
  • Kidrič, Francè: Die protestantische Kirchenordnung der Slovenen im XVI. Jahrhundert. Eine literarisch-kulturhistorisch-philologische Untersuchung (Slavica. Beiträge zum Studium der Sprache, Literatur, Kultur, Volks- und Altertumskunde der Slaven, Bd. 1), Heidelberg 1919
  • populäre Ausgaben: Cerkovna Ordninga = Slowenische Kirchenordnung (Geschichte, Kultur und Geisteswelt der Slowenen, Bd. 10), München 1973 und Slovenska cerkovna ordninga (Knjiznica Kondor, Bd. 153), Ljubljana 1975
Buchumschlag
Buchumschlag
Vermerk "M. Bernardus Steiner tradatur"
Erste Textseite
Kapitel "Vom Predigeramt"
Kapitel "Von den Ceremonien"
nach oben

Primož Trubar (Biographie)

Nach Theologiestudien u.a. in Wien wurde der 1508 in Rasica (südlich Laibach) geborene Primož Trubar 1530 in Triest zum Priester geweiht, zunächst auf eine Pfarrstelle in Tüffer und 1535 zum Prediger an der Domkirche St. Nikolaus in Laibach (Ljubljana) berufen. Nach Kritik an Wallfahrtswesen, Ablasshandel und Heiligenverehrung floh er 1540 nach Triest, konnte jedoch bereits zwei Jahre später (1542 ) wieder nach Laibach zurückkehren, wo er zum Domherrn ernannt wurde.

1548 musste Trubar erneut aus Laibach bzw. aus dem habsburgischen Erbland Krain fliehen – über Nürnberg nach Rothenburg ob der Tauber, wo er an der Spitalkirche wirkte. In dieser Zeit begann seine umfangreiche schriftstellerische Tätigkeit. In Tübingen verfasste Primož Trubar seine ersten beiden slowenischen Bücher (Abecedarium und Catechismus) und wurde damit zum Begründer der slowenischen Schriftsprache. In seiner Zeit als Pfarrer an Sankt Mang in Kempten 1553-1561 fällt die Übersetzung des Neuen Testaments aus dem Deutschen ins Slowenische. Mit Unterstützung des Herzogs von Württemberg leitete Trubar eine vom steiermärkischen Landeshauptmann Hans Ungnad von Sonnegg gegründete "Windische, chrabatische und Cirulische Trukherei" in Urach (1561-1565).

1561 kehrte Primož Trubar nach Laibach zurück. Als evangelischer Superintendent erstellte er nach württembergischen Vorbild 1564 eine „Slowenische Kirchenordnung“ mit Bestimmungen für Pastoren, Schulen und Gemeinde, mit Gebeten und Predigten, die erste lutherische Kirchenordnung der österreichischen Erblande. Vor allem wegen ungeklärter Fragen etwa zur Prüfung und Bestellung der Prädikanten blieb die Kirchenordnung allerdings unvollständig - ohne Titelblatt, Vorreden und Widmung. Erzherzog Karl von Innerösterreich sah in der Kirchenordnung eine Beschneidung seiner landesherrlichen Rechte ("cujus regio, eius religio"), verbot weitere Drucke und ließ bereits ausgelieferte Exemplare konfiszieren.

Mit der erneuten Flucht aus der Krain 1565 nach Württemberg begann Trubars letzter über 20jähriger Lebensabschnitt, ab 1567 als Pfarrer in Derendingen bei Tübingen, wo er 1586 verstarb. Die Leichenpredigt auf Primož Trubar hielt der Tübinger Professor und Kanzler der Universität Jakob Andreae. Die gedruckte Fassung enthält zudem auch ein Lebensbild des Verstorbenen von Martin Crusius (1526-1607, 1554-1559 Rektor der Memminger Lateinschule, danach Professor für Griechisch und Latein in Tübingen).

nach oben

Primož Trubar (Literatur)

  • Elze, Theodor: Primus Trubers Briefe, mit den dazu gehörigen Schriftstücken gesammelt und erläutert (Bibliothek des litterarischen Vereins in Stuttgart, Bd. CCXV), Tübingen 1897
  • Rupel, Mirko: Primus Truber. Leben und Werk des slovenischen Reformators. Deutsche Übersetzung und Bearbeitung durch Balduin Saria (Südost-Europa-Schriften 5), München 1965
  • Weismann, Christoph: "Der Winden, Crabaten und Türken-Bekehrung". Reformation und Buchdruck bei den Südslawen 1550-1595, in: Kirche im Osten 29, Göttingen 1986, S. 9-37
  • Gäbler, Ulrich: Primus Truber, der Domherr von Laibach, bewegt deutsche evangelische Gemeinden, in: Allgäuer Geschichtsfreund 1987, S. 54-67
  • Smolik, Marjan: Primus Truber, der Pfarrer von Kempten, bewegt slownische katholisch Gemeinden, in: Allgäuer Geschichtsfreund 1987, S. 68-82
  • Dolinar, France M. u.a. (Hg.): Katholische Reform und Gegenreformation in Innerösterreich 1564-1628, Graz/Wien/Köln 1994
  • Kluge, Rolf-Dieter (Hg.): Ein Leben zwischen Laibach und Tübingen: Primus Truber und seine Zeit. Intentionen, Verlauf und Folgen der Reformation in Württemberg und Innerösterreich, München 1995
  • Leeb, Rudolf: Der Streit um den wahren Glauben. Reformation und Gegenreformation in Österreich, in: Geschichte des Christentums in Österreich, Wien 2003, S. 145-279
  • Hüttl, Hubert, Eva: "verborgen mit gfar". Die Anfänge der slowenischen Bibel, in: biblos 52, 2003, S. 87-120
  • Raeder, Siegfried: Trubar, Primoz, in: Religion in Geschichte und Gegenwart, 4. neubearb. Aufl., 2005, Bd. 8, S. 638
  • Dolinar, France Martin: Trubar, Primoz, in: Lexikon für Theologie und Kirche, 10. Bd., Freiburg/Breisgau 2006
  • Ahačič, Kozma: Zgodovina misli o jeziku in književnosti na Slovenskem: protestantizem [Geschichte der Idee über die Sprache in der Literatur im slowenischen Raum: Protestantnismus] (Linguistica et philologica 18). Ljubljana 2007
  • Schwarz, Karl W.: Primus Truber, der Reformator der Slowenen - ein Europäer des 16. Jahrhunderts, in: Karpf, Peter / Platzer, Werner / Puschnig, Udo (Hg.): Volksgruppen im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung (Kärnten-Dokumentation 25), Klagenfurt 2009, S. 105-121
  • Štrubelj, Zvone: Mut zum Wort. Primož Trubar. 500 Jahre 1508-2008, Ljubljana/Laibach 2008, dt. Ausgabe Klagenfurt/Celovec-Ljublana/Laibach-Wien/Dunaj 2009
  • Rajsp, Vincenc: Die Reformation bei den Slowenen, in: Rajsp, Vincenc / Schwarz, Karl W. / Dybas, Boguslaw / Gastgeber, Christian (Hg.): Die Reformation in Mitteleuropa. Beiträge anlässlich des 500. Geburtstages von Primus Truber 2008, Wien/Ljubljana 2011, S. 23-36
  • Jesensek, Marko: Trubar und die Entwicklung der slowenischen Sprache, in: Rajsp, Vincenc / Schwarz, Karl W. / Dybas, Boguslaw / Gastgeber, Christian (Hg.): Die Reformation in Mitteleuropa. Beiträge anlässlich des 500. Geburtstages von Primus Truber 2008, Wien/Ljubljana 2011, S. 303-311
  • Lorenz, Sönke / Schindling, Anton / Setzler, Wilfried (Hg.): Primus Truber 1508-1586. Der slowenische Reformator und Württemberg (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg), Stuttgart 2011
  • Javoršek, Jože, Primož Trubar. Aus dem Slowenischen übersetzt von Richard Götz und Metka Wakounig, mit einer Einleitung von Karl. W. Schwarz (Edition Primož Trubar), Klagenfurt 2011