Stadt Memmingen:Stadtarchiv

Zum Hauptinhalt

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Bürosprechzeiten:

Montags bis Freitags 
8.00 - 12.00 Uhr

Herzlich willkommen im Internet-Angebot des Stadtarchivs Memmingen!

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie Wissenswertes über das Stadtarchiv und seine Bestände.

Übersichten und Verzeichnisse - soweit vorhanden - informieren über den Inhalt von Urkunden, Amtsbüchern, Akten, Plänen oder zeitgeschichtlichem Sammlungsgut. Darüberhinaus finden Sie hier auch Hinweise auf einschlägige Forschungspublikationen zur Stadt- und Heimatgeschichte. Treten Sie ein ins "Gedächtnis der Stadt Memmingen"!

Erstellt von Christoph Engelhard |
Weitere Archivalien aus dem Stadtarchiv Memmingen werden entsäuert

Feuchtigkeit, Säurefraß oder Schimmel: Viele historische Handschriften und Bücher in Deutschlands Archiven und Bibliotheken sind akut gefährdet. Aus diesem Grund führt die Bundesregierung ein schon 2017 aufgelegtes Sonderprogramm zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts fort und unterstützt Vorhaben von Bundes, Ländern, Kommunen, Kirchen und Stiftungen mit Fördermitteln. Zum Erhalt der unersetzbaren Originale werden Maßnahmen wie Papierentsäuerung, Trockenreinigung und fachgerechte Schutzverpackung gefördert.

Zur "Dauerhaften Sicherung einwohnerbezogener Unterlagen der Stadt Memmingen" waren finanzielle Mittel in Höhe von 47.600 Euro erforderlich. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Prof. Dr. Monika Grütters MdB, bewilligte im Herbst 2017 einen entsprechenden Förderantrag der Stadt Memmingen positiv. Die Entsäuerung fand im November/Dezember 2018 statt. Seit Mitte Februar 2019 sind die personenbezogener Unterlagen wieder benützbar; die Beantwortung von Anfragen ist wieder möglich.

Bis Jahresende 2019 werden nun die im Stadtarchiv Memmingen erhaltenen Ausgaben der Memminger Zeitung (vor 1935), des Memminger Volksblattes (vor 1935) und des Allgäuer Beobachters (1930-1945) entsäuert.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
Erstellt von Pressestelle |
Online-Dokumentation des Stadtarchivs über Frauen und Männer im Memminger Stadtrat seit 1919

Anlässlich des Tages der Archives und der Kommunalwahl 2014 hat das Stadtarchiv die ersten beiden Dokumentationen des Projekts "Ratsmitglieder" zu den Zeitspannen 1919-1945 und 1946-2014 freigeschaltet. Korrekturen und Ergänzungen, vor allem auch zum ehrenamtlichen Engagement der Persönlichkeiten, sind jederzeit willkommen.

Nähere Informationen zu Projekt und Online-Publikation

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger beim Blättern durch alte Sitzungsprotokolle des Stadtrats
Memmingens Stadtrat 1966: Oberbürgermeister Rudolf Machnig im Kreis der damals 2 Stadträtinnen und 24 Stadträte, Foto: Kroll / Stadtarchiv Memmingen
Erstellt von Stadtarchiv |

Sie suchen Bücher oder Aufsätze zur Geschichte Memmingens oder seiner Umgebung? Dann werfen Sie doch einen Blick in die laufend aktualisierte "Bibliog...

Sie suchen Bücher oder Aufsätze zur Geschichte Memmingens oder seiner Umgebung? Dann werfen Sie doch einen Blick in die laufend aktualisierte "Bibliografie zur Stadt- und Heimatgeschichte" oder fragen bei uns nach.

In den bislang nur teilweise im OPAC recherchierbaren Buchbeständen der Wiss. Stadtbibliothek im Grimmelhaus findet sich so Manches, was für Ihre Fragestellung von Belang sein könnte. Der reichhaltige Wissensschatz der Heimatbeilage der Memminger Zeitung "Der Spiegelschwab" ist nicht in der Bibliographie, sondern über eine Webseite des Historischen Vereins Memmingen zugänglich.

Erstellt von Christoph Engelhard |
Findmittel zur Nachkriegsgeschichte

Das Stadtarchiv Memmingen bewahrt neben der amtlichen Überlieferung der Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger auch nicht-amtliches Schrift- Bild- und Tongut, darunter alle in Memmingen erschienenen oder erscheinenden Presseorgane. Die Originale liegen als gebundene, lose oder epaper-Ausgaben vor.

Zwischen 1993 und 2010 wurden im Rahmen eines zeitlich befristeten Projektes die Memminger Lokalzeitungen hinsichtlich der in ihnen enthaltenen Presseartikel mit Bezug zur Stadt Memmingen ausgewertet. Unberücksichtigt blieben Polizei- und Sportberichte sowie alle (kurzen) Veranstaltungshinweise.

Mit der Pressedokumentation steht ein Recherchewerkzeug zur Verfügung, dass zu zeitgeschichtlichen Fragestellungen erste Hinweise auf Chronologie und Ablauf von Ereignissen geben kann und weitere Recherchen in anderen Beständen ermöglicht.

Eine Benützung der Zeitungsbestände ist im Lesesaal des Stadtarchivs Memmingen nach vorheriger Anmeldung möglich. Reproduktionen können durch das Stadtarchiv erstellt werden und werden gemäß Gebührensatzung und Gebührenverzeichnis für das Stadtarchiv Memmingen in Rechnung gestellt. Das Verzeichnis finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Bürosprechzeiten:

Montags bis Freitags 
8.00 - 12.00 Uhr

Ansprechpartner

  • Allgemeines, Benützung und Öffentlichkeitsarbeit:
    Christoph Engelhard
  • Konservierung und Restaurierung:
    Pia Mayr
  • Zwischenarchiv und moderne Bestände:
    Andreas Fröhlich
  • Personen- und Familienforschung:
    Christian Reppe
  • Sammlungen, Ordnung von Akten/Zeitschriften
    Stefan Fickler