Kontext: Einblicke ins Stadtarchiv

Stadtarchiv Memmingen

Ulmer Straße 19
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-143
Fax: 08331/850-149

stadtarchiv@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung geöffnet.

Bürosprechzeiten

Montags bis Freitags
8.00 - 12.00 Uhr

Seiteninhalt:

Tag der Archive am 6. März 2010

Am 6. März 2010 findet nach 2001, 2004, 2006 und 2008 bundesweit zum fünften Mal der TAG DER ARCHIVE statt. Staats-, Kirchen-, Wirtschafts- und Kommunalarchive in Deutschland laden zu einer Entdeckungsreise in ihre Häuser ein. In Archiven wird Geschichte erfahrbar. In ihnen wartet einzigartiges und authentisches Kulturgut, das von mittelalterlichen Urkunden bis hin zu Datenbanken reicht. Es wird für die Erforschung der Vergangenheit und das Verständnis unserer Gegenwart dauerhaft gesichert.

Nicht zuletzt durch den tragischen Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln am 3. März 2009 hat sich die Wahrnehmung der Archive in der Öffentlichkeit deutlich verstärkt. Die Archivträger sind seither mehr denn je in die Pflicht genommen, das ihnen anvertraute Archivgut langfristig vor Schäden oder Verlust zu bewahren.

Das Stadtarchiv Memmingen wurde in den letzten Jahren unter großem finanziellen Aufwand in allen seinen Funktionsbereichen (Magazine, Werkstatt, Lesesaal) modernisiert, so dass Forschung, Schulen und Bürgerschaft mit Hilfe der hier gesicherten Quellen - ob dies nun Akten, Protokolle, Amtsbücher, Pergamenturkunden, Siegel, Stammbäume, Briefe, Pläne, Karten, Plakate, Flugblätter, Drucksachen, Mitteilungsblätter, Festschriften, Veranstaltungskalender, Zeitungen, Fotografien oder Filme sind - auf Entdeckungsreisen in die Vergangenheit gehen können. 

Am TAG DER ARCHIVE können im Stadtarchiv Memmingen Informationen über die Aufgaben, Funktionen und Benützungsmöglichkeiten des „Gedächtnisses der Stadt“ gewonnen werden. Zwanglos lässt sich an diesem Tag eine kulturell und gesellschaftlich wichtige Einrichtung der Stadt Memmingen entdecken

Dr. Ivo Holzinger
Oberbürgermeister

Programm

10.00 Uhr Begrüßung durch Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger

anschließend Einführung
"Dem Verborgenen auf der Spur - eine Suche im Stadtarchiv"

Die tägliche Arbeit im Stadtarchiv ist geprägt von der Auskunftserteilung und Benützerbetreuung für Bürger, Behörden, Schulen oder Forschungseinrichtungen sowie von archivfachlichen Fragestellungen in Bezug auf die Erhaltung, Bewertung und Erschließung von Archivgut.

Als öffentliche Einrichtung archiviert das Stadtarchiv das Schriftgut der Stadtverwaltung sowie der städtischen Stiftungen und Eigenbetriebe, soweit diesem ein bleibender Wert für die heimatkundliche oder wissenschaftliche Forschung oder zur Rechtssicherung zukommt. Darüber hinaus sammelt es Informationsmaterial von Einrichtungen, Vereinen, Verbänden oder Persönlichkeiten zur Dokumentation politischer, gesellschaftlicher, sozialer oder wirtschaftlicher Aspekte der Memminger Stadtgeschichte.

Auch bei längst erschlossenen oder vielfach ausgewerteten Beständen treten immer wieder verborgene Informationen ans Licht der Öffentlichkeit, die zu einem neuen Geschichtsbild zusammengefügt werden können. Das Stadtarchiv archiviert als öffentliche Einrichtung das Schriftgut der Stadtverwaltung sowie der städtischen Stiftungen und Eigenbetriebe, soweit diesem ein bleibender Wert für die heimatkundliche oder wissenschaftliche Forschung oder zur Rechtssicherung zukommt. Darüber hinaus sammelt es Informationsmaterial von Einrichtungen, Vereinen oder Privatpersonen zur Dokumentation gesellschaftlicher, sozialer oder wirtschaftlicher Aspekte der Stadtgeschichte.

11.00 - 12.00 Uhr Stadtführung
"Dem Verborgenen auf der Spur - eine Suche in der Stadt"

Stadtführerin Sabine Rogg führt in versteckte Winkel unserer "Ulmer Vorstadt", hebt Verborgenes ans Licht der Öffentlichkeit und wirft Fragen auf, die sich durch Einsicht in Archivalien beantworten lassen. Treffpunkt: Haupteingang Grimmelhaus, Ulmer Straße 19

ab 11.00 Uhr Archivführungen
"Dem Verborgenene auf der Spur - Einblicke ins Stadtarchiv"

Am TAG DER ARCHIVE öffnet sich der Blick in die nicht-öffentlichen Bereiche - in die Magazine, in denen Archivgut dauerhaft aufbewahrt wird. Ausgangspunkt der Führungen ist der Lesesaal, in dem Originale, Mikrofilme oder Digitalisate zur Vorlage gelangen. Dort befindet sich auch eine Freihandbibliothek mit Handbüchern, Monographien und Zeitschriften vor allem zur bayerisch-schwäbischen Landes-, Kirchen- und Kunstgeschichte sowie zur Memminger Stadtgeschichte

bis 13.30 Uhr Preisrätsel
"Dem Verborgenen auf der Spur - nur drei Fragen"

Frage 1: Welchen Namen trug ein Verlies, das 1673 eigens für einen wegen Hochverrats bestraften Memminger errichtet wurde?

Frage 2: Wo stand das Geburtshaus des Memminger Arztes, Wissen-schaftlers und Stadtoriginals Joh. Chr. Huber (1830-1913)?

Frage 3: Welche Maueröffnung in der "Ulmer Vorstadt" geht auf eine Luftschutzmaßnahme im 2. Weltkrieg zurück?

Preise:
3 Gutscheine der Werbegemeinschaft "Junge Altstadt" im Wert von 50, 30 und 20 Euro sowie Buchgeschenke

Hilfestellungen zur Beantwortung der Fragen liefern die Stadtführung sowie eine kleine Ausstellung im Stadtarchiv, in der alte und neue Fotografien der "Ulmer Vorstadt" zu sehen sind. Eine Teilnahme ist nur am TAG DER ARCHIVE 2010 im Stadtarchiv Memmingen (bis 13.30 Uhr) möglich; anschließend erfolgt die Auslosung. Der Rechtsweg und die Teilnahme von Mitarbeitern der Stadtverwaltung sind ausgeschlossen. 

Bilder vom Tag