Stadt Memmingen:Nachlass Stöhlker

F Zunft-, Vereins- und Privatarchive

Nachlass Dr. Friedrich Stöhlker (Depositum)

Seit Mitte der 1990er Jahre hat der Heimatdienst Buxheim e.V., auch Dank der Vermittlung von P. Siegfried Schäffler SDB (Marianum), einen intensiven und freundschaftlichen Kontakt zu Dr. Friedrich Stöhlker und seiner Frau Inge-Beate Stöhlker entwickelt. Diese engen Beziehungen gipfelten zum einen in der Verleihung der Ehrenbürgerwürde Buxheims (5.9.2001), zum andern in der Überlassung des wissenschaftlichen Nachlasses im Jahre 2008 durch Frau Stöhlker und ihre Familie nach dem Tode ihres Mannes bzw. Vaters (30.11.2007) an den Heimatdienst Buxheim e.V.. Frau Stöhlker hatte eigenhändig den Nachlass gesichtet, geordnet und zur Übergabe vorbereitet, darunter die über 150 Aktenordner mit Personalschematismen, Archiv-Exzerpten, Transkriptionen und Literatursammlungen zu den Kartäusern, insbesondere zu den deutschen Kartausen  (Buxheim, Ittingen, Tückelhausen u.a.). Dieses so gewichtige geistige Vermächtnis des bedeutendsten Kartäuserforschers des 20. Jahrhunderts ist als Dauerleihgabe im Stadtarchiv Memmingen der Forschung zugänglich.